Geschichte und Herkunft

Der Russkaya Tsvetnaya Bolonka wird in Deutschland unter der Rassebezeichnung Bolonka Zwetna geführt.

Ursprung: Russland
Verwendung: Begleithund
Klassifikation: FCI Gruppe 9, Gesellschafts- und Begleithund

Der Bolonka Zwetna entwickelte sich in den 50er Jahren in Russland durch die Einkreuzung farbiger Hunde in den reinweißen Bolonka Franzuska.
Dieser erfreute sich großer Beliebtheit bei den adeligen Damen am russischen Zarenhof.
In den 70er Jahren gelangte das erste Zuchtpärchen von Russland aus auf diplomatischem Wege in die ehemalige DDR.
Weitere Importe folgten, und aus diesen wenigen ausgesuchten Exemplaren wurde die weitere Zucht aufgebaut.
Es entwickelte sich eine breite Farbenvielfalt wie Creme, Gold, Braun, Schwarz, Zobel usw. Ein Bolonka Zwetna kann im Laufe seiner Entwicklung mehrfach die Farbe wechseln. Meist hellen sie auf.
Der Bolonka Zwetna ist von der Russischen Kynologischen Vereinigung (RKF) und seit dem 31.01.2011 auch vom Verband für das Deutsche Hundewesen (VDH) als nationale Rasse anerkannt. Leider ist er bislang noch nicht durch die Fédération Cynologique Internationle (FCI) international anerkannt.

Für weitere Infos, dient das Bolonka-e-book, welches sie unter www.bolonka-info.de kostenlos downloaden können.
Spezifische Farbgebung und Farvarianten des Bolonkas ist auf folgender Seite sehr gut beschrieben: www.deutscher-bolonka.de/farbendesbolonka.htm