Welpenerziehung

Bindung und Erziehung

Erziehung durch Belohnung

Die wirkungsvollste Art Ihrem Welpen etwas beizubringen ist ihn für erwünschtes Verhalten zu belohnen. Die wichtigste Belohnung für den Welpen ist Ihre Zuwendung. Zuwendung bedeutet den Hund ansehen, ihn anfassen oder ansprechen (positive Verstärkung). Als Motivationsmittel um dem Welpen etwas Neues beizubringen, ist Futter, Spielzeug und Belohnungswort.

Ganz allgemein gilt, dass Ihr Welpe sich alle gute Dinge des Lebens verdienen sollte. Wer keine Aufgaben hat und sich langweilt, fängt bald an, Unsinn zu machen. Der Welpe wird viele Dinge tun, um Ihre Aufmerksamkeit zu erregen. Wenn Sie dafür öfter mit ihm schimpfen oder ihn direkt (d h. körperlich) massregeln, werden Sie bald feststellen, das dass nichts nützt. Wenn es die Absicht des Welpen ist, Ihre Aufmerksamkeit zu bekommen, ist auch negative Zuwendung eine Belohnung. Hunde lernen auch über Strafe und manchmal ist es notwendig, dieses Mittel einzusetzen (sollte immer die Ausnahme sein). Allerdings gibt es im Gehirn Ihres Welpen für jeden Bereich auf Strafe reagiert etwa sieben Mal so viele Bereiche, die auf Belohnung ansprechen.  Direkte körperliche Einwirkungen sind nicht angebracht.

Der Bolonka lernt sehr schnell die Massregelung seines Menschen zu verstehen. Das bedingt aber ein konsequentes und liebevolles Verhalten.  Lernen Sie ihrem Welpen sehr früh ein Tabuwort. Bei einer Korrektur sagen Sie dem Welpen nachdrücklich ,,Ihr Tabuwort„ und sehen Sie ihn direkt an. Später wird Ihr ,,Tabuwort„ oder sogar ein warnender Blick genügen. Die strafende Einwirkung endet, sobald der Hund seine Handlung unterbricht und/ oder unterwürfiges Verhalten zeigt. Es folgt die Belohnung. - So lernt er schnell  erwünschte von unerwünschten Handlungen zu unterscheiden, vor allem das positive Handlungen immer positive Folgen haben.

Damit der Welpe Ihre Belohnung bzw. Bestrafung verstehen kann, muss sie immer wärend oder unmittelbar nach seiner Handlung erfolgen. Hunde können nur Dinge verknüpfen, die gleichzeitig stattfinden. Wenn Sie den Hund zur falschen Zeit belohnen, lernt er nicht das, was Sie ihn beibringen wollten.

Folgen Sie uns

 

Wir freuen uns...

...ernsthafte Interessenten frühzeitig kennen zu lernen.
Gerne heissen wir Sie bei einen Besuch willkommen,
oder geben Ihnen telefonisch weitere Informationen.

Schreiben Sie uns

Chantal Baumann
Staaringelackerstr.11
8234 Stetten
Tel: 052 643 14 93

Kontaktformular »