Tagebuch C-Wurf

Welpenarchiv

Welpentagebuch

Bolonkawelpe Clio mit Mama Shila Shila und ihr Baby haben sich sehr schnell von der Geburt erholt. Wie schon beim A-Wurf ist Shila ein sehr fürsorgliches Hundemami.

08.07. Ein Tag nach der Geburt feierten wir die Hochzeit meines Sohnes. Während unserer Abwesenheit hat sich Ruth Muther um unsere Hunde gekümmert , nochmals herzlichen Dank.So konnten wir ganz unbesorgt das Hochzeitsfest geniessen.

09.07. Shila geniesst ihre kleine Clio und verlässt nur ganz kurz die Wurfbox um sich zu versäubern oder Besucher zu begrüssen. Die Kleine nimmt prächtig zu. Die Farbe von Clio ist immer noch nicht ganz eindeutig. Die Tan-Abzeichen sind nicht deutlich, also doch schwarz mit kleinen Abzeichen. 10.07. Clio robbt schon ganz schön kräftig, ist zufrieden und hat ein wohlgenährtes rundes Bäuchlein. Sie wiegt bereits 272 Gramm! Welpen konkurrieren mit ihren Geschwistern um Ressourcen wie Wärme, Milch, die Zuwendung der Mutter, Spielzeuge oder andere Ressourcen. So lernen sie, Frustration auszuhalten. Einzelwelpen, erleben diese Frustration weniger oder gar nicht. Müssen Sie später Frustration aushalten, dann erleben sie den Konflikt viel stärker. Um ein Defizit zu vermeiden werden diese wichtigen Erfahrungen simuliert, indem ich die Kleine mehrmals am Tag von der Zitze wegziehe, Clio wird gedreht und gewendet, auch mal kurz mit kalten Händen angefasst etc.

15.07. Clio hat ihr Geburtsgewicht bereits verdoppelt. Sie ist an der Milchbar ja auch so gierig, das sie buchstäblich "betrunken" von den Nippen fällt und bis zur nächsten Runde ganz tief schläft.

Clio Bolonka Welpe 2 Wochen alt 16.07. Clio 11 Tage altFür unser Zuckermäuschen war es ein besonderer Tag, nämlich die erste Fahrt mit dem Auto und den ersten Tierarztbesuch. Shila hat seit zwei Tagen eine kleine Ohrenentzündung, sodass eine Kontrolle beim Tierarzt notwendig war. Damit sie ohne ihr Baby keinen Stress hat war Clio dabei, und wurde in der Praxis mit vielen "Jööö's" begrüsst.

Die 1.Wurmkur hat Clio nicht mit grosser Begeisterung, aber immerhin schön brav geschluckt und auch gut vertragen. Shila verlässt jetzt ab und zu für kurze Zeit die Wurfbox. Natürlich immer mit einem wachsamen Ohr um beim kleinsten Pipsen von Clio wieder an Ort und Stelle zu sein.

16.07.Clio hat ihre Äuglein auf den Tag genau mit 2 Wochen geöffnet. In den nächsten 2-3 Tage sieht sie noch nicht viel, aber schon bald wird sie ihr Umgebung neugierig erkunden.

Noch ist bei Clio die Aktivitäten auf schlafen und trinken beschränkt. Die Ohren sind jetzt auch offen und man merkt eindeutig das Clio ihre Umgebung wahr nimmt. Ihre Lieblingsstellung ist die Rückenlage, so schläft sie oft ganz entspannt und geniesst offensichtlich die Streicheleinheiten am Bauch und Brust. Seit ein paar Tage hat Clio ihre Stimme entdeckt und übt die verschiedensten Töne. Die Knurrlaute sind besonders süss und verleiten dazu sie zu verknuddeln.

Endlich tut sich was in der Wurfkiste, Clio schläft zar immer noch die meiste Zeit. In den kurzen Wachphasen wird man das 'Robben' langsam leid! Es äuft also 'ein kleiner Wackel-Dackel' durch die Wurfkiste.

Das Küttel-Absetzen klappt ohne Mamas Hilfe. Mama Shila hält aber noch alles blitzblank-sauber. Im Vergleich zum A- und B-Wurf nimmt sich Clio im Entwicklungsstand eher noch ein bisschen mehr Zeit. Vermutlich fehlt doch die Animation der Wurfgeschister. Mit dem Umzug in ein Gehege warten wir desshalb noch ein paar Tage länger.

Ansonsten ist Clio eine kleine Zuckerschnute und versteht es jetzt schon alle mit ihrer genüsslichen Art zu verzaubern. 02.08.Heute hat Clio ein kleiner Meilenstein bewegt, ihre erste Breimahlzeit hat sie genüsslich gegessen und auch gut vertragen. Und heute durfte Clio zum ersten Mal im Welpengehege die frische Luft und den Garten geniessen. Natürlich unter strenger Aufsicht von Mama Shila.

Clio hat die ersten Zähnchen durchbrochen, Ihre zweite Wurmkur erhalten und benötigt jetzt zunehmend Beschäftigung. Tagwache ist bei ihr jetzt fast schon auf die Minute genau 5.30 Uhr. Da staunt man wie laut so ein kleiner Welpe Töne von sich geben kann. Früh morgens ist sie mit Mamma-Shilas Milch und Fürsorge allein nicht mehr zufrieden, sie will jetzt auch die Aufmerksamkeit von mir. Mit einer morgentlichen Kuscheleinheit und ein kleines Spielchen ist sie glücklich und schläft dann auch wieder ein.

Am liebsten liegt sie wie ein Baby auf dem Rücken, nicht nur beim Schlafen sondern auch um meiner Stimme ganz aufmerksam zu lauschen. Im Vergleich zum A- und B-Wurf hat sie immer noch ein kleiner Entwicklungsrückstand, dies trifft nicht für ihr Gewicht zu, sie ist ein molliges Bolonkababy.

Clio zeigt bereits viele Wesenszüge. Sie ist eine ganz liebes kleines Knuddelbaby, ruhig, aufmerksam und eine sanfte Geniesserin. Shila ersetzt die Wurfgeschwister und spielt zunehmend mit ihrer kleinen Tochter. Sie hat für ihre Kleine zum Glück immer noch genug Milch denn Clio lässt sich mit fester Nahrung noch nicht sehr begeistern.

Clio hat am Sonntag ihre zukünftigen Familie kennen gelernt, ab jetzt wird Sie von Familie Dubois mit viel Vorfreude erwartet.

Aussen Welpenspielpatz Endlich ist wieder schönes Wetter eingekehrt, sodass Clio ins Gartengehege darf. Clio 5 Wochen alt mit MomoClio hat eine Spielgefährtin bekommen! Ein zwölf altes Bolonkamädchen ist am 5.August bei uns eingezogen. Sie heisst Momo und ist ein quiklebendiger Wollknäuel. Am ersten Tag hat Shila den Zuwachs im Welpengehege teilweise noch abgelehnt, aber schon bald war die kleine adoptiert.

Clio musste sich an die wilden Spielanfälle von unserem kleinen Wirbelwind Momo gewöhnen und hat schnell gelernt sich zur wehren. Wenn ihre protestierende Laute und Gebärden bei Momo keinen Eindruck hinterlassen, hilft Mama Shila ihrer Tochter und sorgt für Ordnung im Welpengehege. Schon bald haben sich die zwei aneinader gewöhnt und geniessen das Herumtoben im Garten und entdecken gemeinsam neue Spiele. Autofahren findet sie ganz ok, auch wenn sie jetzt allein ohne Mama in einer Box transportiert wird, fühlt sie sich sicher und ist ganz brav.
Sie hat das Spielen und den Kontakt mit Kindern intensiv kennen gelernt, denn meine Enkelkinder Yve und Leandro waren bei uns in den Ferien. Clio darf jetzt auch schon ab und zu mit auf einen Rudelspaziergang. Die Abwechslung in einer Bauchtasche getragen zu werden scheint sie zu geniessen, denn sie ist ganz ruhig und schläft darin auch schon mal.

Bei einem Familienausflug durfte klein Clio auch dabei sein und fand es äusserst spannend und interessant. Für mich, eine wahre Herausforderung, nebst Clio noch die quirrlige und unternehmungslustige Momo und die drei erwachsenen Hunde vom Rudel zu beaufsichtigen.

Clio macht sehr viel Fortschritt und hat ihr Entwicklungsdefizit schon fast eingeholt. Das Sauberkeitstraining funktioniert schon ganz gut, sie hat sehr schnell gelernt das im Haus ein spezielles Örtchen dafür vorgesehen ist und geht ganz brav auf das Hundeklo.

Alle Milchzähnchen sind jetzt da, Clio hat ein perfektes Scherengebiss. Damit kaut man gerne wie Mama an einem aufgeweichten Pansenriemen und verteigtigt die Beute gegen Angreifer und Diebe mit dem namen Momo, die ihr gutes Stück um einiges schneller verzehrt. Diese Woche hatten wir viel Welpenbesuch. Clio zeigt sich dabei sehr aufgeschlossen und zugänglich. Besonders scheint sie auch Kinder zu mögen die mit ihr spielen und kuscheln.

Aus dem kleinen Knuddelbaby ist ein wohlgenährter und kräftiger Wollknäuel geworden, der von Tag zu Tag lebendiger und mutiger wird. Dabei überschetzt sie sich auch schon mal und bekommt die Kurve beim Rennen nicht so ganz hin, sodass sie öfters noch unfreiwillig Purzelbäume schlägt. Zwei Tage wurde Clio und das ganze Rudel von unserer treuen und lieben Hundesitterin Ruth Muther betreut, da wir in die Tschechische Republik fuhren um unsere zwei kleinen russischen Bolonkas zu hohlen.

Clio hat die zwei Neuankömmlinge Dixi und Dag (Mio) freudig begrüsst und auch Mama Shila hatte gegen den Wurfzuwachs nichts einzuwenden. Sie hat dem 8 Wochen alten Geschwisterpaar sogar gleich den Zugang zur Milchbar zugelassen. Mio fuhr am nächsten Tag gleich mit Ruth und Ayla weiter in sein neues Zuhause. Clio hat sich die eher scheue und zurückhaltendende Dixi angenommen und dazu beigetragen dass sie den Verlust ihres Bruders schnell vergessen hat.verzichtet.

Clio geniesst es im Welpengehege Spielgefährten zu haben, mit denen man nicht nur spielen aber auch raufen kann und gibt auch schon gerne den Ton an. Wie schnell doch die Zeit vergeht. Am Dienstag war für Clio ein grosser Tag, für mich ein wehmütiges Gefühl das der Tag vom Abschied naht. Clio hat sich von Dr. Godenzi ohne Protest untersuchen lassen, auch beim Impfen war sie ganz tapfer. Das Implantieren des Chips war wohl für die Kleine doch recht schmerzhaft, denn sie hat es mit ihrer kräftigen Stimme kund getan und sich hilfesuchend angeschmiegt. Zu Hause war das Erlebnis schnell vergessen. Clio ist gesund und hat ab heute ihren Heimtierausweis.

CDK Hundeausstellung 2011 Am Mittwoch war der Tag der Wurfabnahme. Frau Toscanelli, Zuchtwartin des CDK's hat die Zucht, Clio und natürlich Mama Shila begutachtet. Clio liess sich bereitwillig begutachten, ihre Beisserchen zu zeigen fand sie allerdings nicht so toll.

Clio an der CDK Suisse Siegerschau 20011Die kleinen Fellnasen finden das Gehege im Wohnzimmer nicht mehr toll und haben jetzt den ganzen Wohnbereich beschlagnahmt und wollen alles auskundschaften, inklusive das Innenleben des Sideboards. Kuscheleinheiten abends beim Fernsehen sind ebenfalls gefragt.

Am Sonntag fuhr das ganze Rudel an die CDK-Ausstellung. Im Gehege haben sich die Kleinen und Grossen, trotz Hitze, vielen Zuschauer und Lautsprecher ganz wohl gefühlt. Es wahr für uns alle ein erlebnisreicher Tag.

Clio geniesst das Herumtoben mit Momo, Dixi und Eli. Es ist doch immer wieder erstaundlich wie schnell so ein kleiner Zwerg sein kann und wie neugierig und einfallsreich das Spiel von Welpen sein kann.

Mama Shila kümmert sich um ihre Tochter im Moment ganz intensiv. Sie merkt wohl das Clio noch die Flügel gestutz werden müssen, bevor sie ihr Rudel verlässt und zu ihrer neuen Familie zieht. Ganz spielerisch werden ihr Grenzen gesetzt und die Rangordnung gezeigt. Dabei kann klein Clio ganz schön wütend werden und protestieren. Unsere Knuddelmaus hat eine starke Persönlichkeit entwickelt, sie ist verschmust und anhänglich, gleichzeitig auch temperamentvoll und kann ab und zu auch mal ein liebes kleines Teufelchen mit funkelden Äuglein sein.
Den täglichen Spaziergang durch Wald und Wiesen geniesst sie besonders und versucht mit viel Einsatz der Sprinterin Momo nachzueifern und mitzuhalten.

Bolonkawelpen beim Tierarzt Bolonka in ScheflenzAm Wochenende wurde das ganze Rudel ins Wohnmobil verfrachtet und die Reise ging nach Schefflenz an die Welt-Sieger-Schau 2011, wo Malou einen Pokal mit dem 3.Platz und eine Medaille gewonnen hat. Die Kleinen in ihrem Gehege mit ihrem unermüdlichen Spieldrang war eine Atraktion für sich, da der Bolonka an dieser Ausstellung ohnehin nicht gross vertreten war. Clio zeigte sich manchmal recht teritorial wenn ein Hund zu nahe an das Gehege kam, vorallem wenn es darum ging ihren Kauknochen zu verteidigen.

Die zwei Nächte im Wohnmobil haben die kleinen Kobolde ruhig verbracht und scheinen das fahrbare Zuhause sehr zu mögen. Leider hat es am Montag geregnet, sodass wir früher als geplant nach Hause fuhren.

Bolonkawelpe Clio hat ihr Köffercjhen gepackt Jetzt, da Clio bereits so sehr zum Bolonkarudel vom Reiat gehört, ihre kleinen Gewohnheiten hat und täglich sich mehr an uns Menschen bindet, wird es Zeit an den Abschied von unserer kleinen Maus zu denken. Und wieder ist dieser Gedanke schmerzlich, denn die kleine Fellnase ist uns allen ins Herz gewachsen. Zu wissen dass eine liebe Familie sehnlichst auf sie wartet und ihr ein liebevolles Zuhause geben wird, macht es zum Glück ein wenig leichter. So hat denn Clio ihr Köfferchen bereits gepackt, denn am Freitag wird ihr grosser Tag sein. Die letzten zwei Tage wollen wir mit unserem Goldschatz aber noch in vollen Zügen geniessen....

Spaziergang mit Welpen Donnerstag durfte Clio noch einmal einen ausgedehnten Spaziergang mit ihrem geliebten Rudel unternehmen. Immer im Visier von ihrer Mama die ihre Tochter pflichtbewusst bewacht und beschützt, was Clio nicht immer zu schätzen scheint, denn unsere Kleine Maus fühlt sich als die Grösste.

Bolonkazwerg Clio mit Mama in der Hundehütte Trauriger Blick von Shila beim Zwiegespräch mit ihrer Tochter Freitag, der Tag des Abschieds, einen Tag den man am Liebsten noch lange hinauszögern möchte, ist angebrochen. Clio weiss nicht dass es ihr grosser Wendetag sein wird, dass sie sich von ihrem geliebten Rudel, von ihrer Mama trennen muss. Sie spielt und ist vergnügt wie immer. Die Familie Dubois erscheinen am Nachmittag vollzählig, ganz aufgeregt und voller Vorfreue, um ihr neues Familienmitglied entgegenzunehmen. Eine letzte Spielrunde im Garten, damit Clio für die lange Heimfahrt müde ist, das letzte Foto mit Mama und eines mit ihrem neuen Rudel, dann heisst es Abschied nehmen.

Abschiedsfoto von Clio Meine kleine Clio, du hast im Rudel vom Reiat einen ganz besonderen Platz gehabt, du warst einzigartig und bist uns fest ins Herz gewachsen. Wir lassen dich mit einem weinenden aber auch mit einem lachenden Auge ziehen, da wir wissen das du deine Traumfamilie gefunden hast und dich ein glückliches Hundeleben erwartet. Wir sehen uns bestimmt wieder und bis dahin wünschen wir dir alles Liebe. Mach' gut, mein Zuckermäuschen.

Gewichtsentwicklung der Welpen

Datum
07.07.2011
10.07.2011
13.07.2011
1 Woche
17.07.2011
18.07.2011
2 Wochen
3 Wochen
4 Wochen
5 Woche
6 Wochen
7 Wochen
8 Wochen
9 Wochen
Gewicht
192 Gramm
272 Gramm
355 Gramm
375 Gramm
435 Gramm
463 Gramm
520 Gramm
628 Gramm
750 Gramm
870 Gramm
980 Gramm
1060 Gramm
1210 Gramm
1405 Gramm

Folgen Sie uns

 

Wir freuen uns...

...ernsthafte Interessenten frühzeitig kennen zu lernen.
Gerne heissen wir Sie bei einen Besuch willkommen,
oder geben Ihnen telefonisch weitere Informationen.

Schreiben Sie uns

Chantal Baumann
Staaringelackerstr.11
8234 Stetten
Tel: 052 643 14 93

Kontaktformular »