Der Weg zur Zucht

Wie alles begann

Nachdem meine treue Labrador-Hündin Joya im alter von 15 Jahren über die Regenbogenbrücke ging, stand für mich fest, dass ich keiner Hundeseele wieder meine Liebe verschenken würde.

Wie der Spruch so schön besagt: „Man kann ohne Hund leben aber es lohnt sich nicht‟!

Nach drei Jahren kam die Zeit wo wir uns wieder mit dem Gedanken einen Hund aufzunehmen intensiv befassten. Wir hatten uns auf keine Rasse fixiert, ein kleiner bis mittelgrosser Hund sollte es sein. Auf der Suche nach einem Traumhund, stiessen wir auf den für mich bis dahin noch unbekannte Rasse, den Bolonka. Wir erlagen dem Scharm dieser kleinen Wollknäuel und schon bald zog ein süsser Welpe bei uns ein.

Die tägliche Faszination und Freude die wir mit unserer Shila erlebten, erweckte schon bald den Wunsch eine zweite Fellnase bei uns aufzunehmen. Auf der Suche nach einem zweiten Bolonka lernten wir einige Züchter kennen und ich wurden Mitglied beim Zuchtverband CDK. Von der Aufgabe die ein verantwortungsvoller Züchter leistet war ich sehr beeindruckt und so befasste ich mich intensiv mit dem Thema Zucht, Zuchtziele und Zuchtverantwortung.

- Der Wunsch irgendwann diese wundervolle Aufgabe zu erfüllen war geweckt -

Der Grundstein war gelegt und schon bald sollte dieser Wunsch in Erfüllung gehen.

Lisha und die Maus

Folgen Sie uns

 

Wir freuen uns...

...ernsthafte Interessenten frühzeitig kennen zu lernen.
Gerne heissen wir Sie bei einen Besuch willkommen,
oder geben Ihnen telefonisch weitere Informationen.

Kontakt

Chantal Baumann
Tel: +41 52 643 14 93
Mobil: 078 856 64 66

Kontaktformular »